Ausflüge in Yangon

Kolonialer Spaziergang (halbtags)
Entdecken Sie das architektonische Erbe von Yangon und lernen Sie die faszinierenden Geheimnisse, die hinter den Kolonialbauten der Stadt stecken, kennen. Die Strassen von Yangon sind voll von prächtigen Gebäuden aus dem späten 19. Jahrhundert. Während einige wieder in ihrem alten Glanz restauriert wurden, sind andere baufällig und zerbröckeln - in Trümmern nach Jahrzenten der Isolation. Beginnen Sie die Tour bei der goldenen Sule Pagode. Dann kommen Sie beim Rathaus vorbei, das ein schönes Beispiel der britisch-burmesischen Architektur mit den traditionellen dreistufigen Dächern darstellt und das aus rot- und weissfarbenen Backsteinen bestehende Gebäude des Obersten Gerichts mit seinem Glockenturm. Schauen Sie sich an der Ecke des Mahar Bandoola Parks die elegante Kirche Emmanual Baptist an. Der Park ist eine grüne Oase und beliebt bei Tai Chi Praktizierenden. Fotografieren Sie das verfallene Sekretariatsgebäude im wunderschönen viktorianischen Stil, wo Aung San, der Vater der pro-demokratischen Führerin Aung San Suu Kyi im Jahre 1947 ermordet wurde. Gehen Sie die Strand Strasse entlang und entdecken dabei die historische aber verlassene Gandhi-Halle, wo die Nationale Liga für Demokratie die Gandhi-Hall Erklärung im Jahr 1990 entworfen hat. Danach erkunden Sie Myanmars letzte armenische Kirche, St. Johannes der Täufer. Diese schöne, kleine und überraschend gut erhaltene Kirche, die über 150 Jahre alt ist, bietet einen Ort der Ruhe inmitten der pulsierenden Stadt. Besichtigen Sie auch das Postamt, das legendäre Strand Hotel, das Gebäude der Hafenbehörde und das Wirtschaftsprüfungsbüro & Währungsabteilung, in dem sich eine exquisit verzierte Wendeltreppe befindet. Beenden Sie die Tour im Yangon Heritage Trust, eine gemeinnützige Organisation, die zur Erhaltung und zum Schutz des reichen städtischen Erbes zuständig ist und sicherstellt, dass die Architekturgeschichte der Stadt nicht verloren geht.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug  gemäss Programm
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)
Hinweise
Der Scott Market ist montags und an Feiertagen geschlossen. Öffnungszeiten: 8.30 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr. Das YHT Büro schliesst täglich um 17.00 Uhr. 
Bei Ankunft am selben Tag wird der Ausflug am Vormittag nicht empfohlen. Bei einer Ankunftszeit am Vormittag ist der Spaziergang nachmittags möglich.

Mit dem Circular Train verborgene Schätze entdecken (halbtags)
Begeben Sie sich auf Yangons Circular Train und entdecken Sie einige, der am besten gehüteten Geheimnisse der Stadt - eine zerschmetterte Glasfabrik und eine ruhige grüne Oase. In einem Bahnhof, gehalten im alten Kolonialstil, kaufen Sie sich ein Zugticket zur Station Hledan. Während der Zug entlang der unebenen Strecke rumpelt, blicken Sie auf die vorbeiziehende Landschaft und geniessen das Durcheinander an jeder Station beim Ein- und Aussteigen der Lebensmittelhändler. Bei Ankunft in Hdledan spazieren Sie zu dem lebhaften lokalen Markt und erleben die grosse Vielfalt an frischem Gemüse, Blumen und anderen Produkten, die zum Kauf angeboten werden. Von hier aus fahren wir mit einem Fahrzeug zu den surrealen Ruinen der Nagar Glasbläserei, die von dem tropischen Wirbelsturm Nargis im Jahr 2008 in Fetzen gerissen wurde. Ein gewundener, stark bewachsener Pfad führt Sie zu den Überresten der vergessenen Glasfabrik. Überall auf dem Boden verstreut, entdecken Sie Haufen von glitzernden hellen und farbigen Flaschen, Schüsseln, Gläsern und Statuen - einige zerbrochen, andere noch intakt. Noch mehr Überreste der Fabrik finden Sie in den Regalen und alten Schränken. Nehmen Sie mit, was Ihnen gefällt und geben Sie es der alten burmesischen Lady, die den Zustand der Glaswaren überprüft, bevor Sie sie kaufen und mit nach Hause nehmen. Da die Fabrik nicht mehr in Betrieb ist, können Sie sicher sein, dass Sie ein einzigartiges Souvenir erworben haben, das man nirgendwo sonst auf der Welt findet. Der nächste Besuch ist der Sein So Pyay Garten, der versteckt zwischen dem Inya See und der Inya Strasse liegt. Ruhig, still und beschaulich befindet sich hier ein Gartenrestaurant mit grossen Flächen von grünen Feldern. Blicken Sie auf die Schönheit des Sees und den Garten beim Genuss des Mittagessens in diesem Restaurant. Rückfahrt zum Hotel in einem klimatisierten Fahrzeug.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)
  • Mittagessen
 
Hinweise
Die Tour beginnt Frühmorgens 07.30 – 13.00 Uhr. 
Kapazität: 1 – 50 Personen.

Besuch des erstaunlichen Eisenbahn – Marktes mit dem Zug (halbtags)
Am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg zu den lebhaften lokalen Aktivitäten des Danyingone Marktes, auch bekannt als Eisenbahn-Markt. Der Markt befindet sich in Danyingone, am Stadtrand von Yangon. Zuerst werden Sie zum Bahnhof von Yangon gebracht, wo Sie auf den täglichen Circular Train warten, der Sie zum Danyingone Markt bringt. Dabei treffen Sie wahrscheinlich auf Verkäufer und Strassenhändler, die grosse Mengen an Gemüse tragen, um sie auf den lokalen Märkten zu verkaufen. Geniessen Sie die ca. 1½ stündige Fahrt mit dem Circular Train. Sie kommen vorbei an der Station Insein und entdecken grüne Felder, kleine Holzhäuser und einige Fabriken als Zeichen, dass Sie die Stadt Yangon verlassen haben. Dann erscheint der geschäftige Danyingone Markt voll von Einheimischen, Verkäufern und Händlern, die buntes Gemüse, Fleisch, lokale Snacks und Blumen verkaufen. Einige der Anbieter und Strassenhändler befinden sich direkt auf den Eisenbahnschienen und jedes Mal, wenn sich ein Zug nähert, müssen sie die Waren, die sie verkaufen, wegtragen. Sobald der Zug den Bahnhof wieder verlässt, kommen sie zurück und verkaufen weiter auf den Schienen. Diese lebendige Kulisse ist eine der besten Erfahrungen und genial für Fotoaufnahmen. Spazieren Sie rund um den Hauptmarkt und besuchen Sie einige Stände. 
Sie werden erleben, wie die Eiheimischen kaufen und verkaufen und das Gemüse mit Motorrädern, Rikschas, Tuktuks und anderen Arten von Fahrzeugen, die von den Einheimischen entwickelt wurden, herumtragen. Entdecken Sie lokale Speisen auf dem Hauptmarkt, wie z.B. Mohinga, Fischsuppe mit Reisnudeln, die essentielle burmesische Küche und ein typisches burmesisches Frühstück. Anschliessend fahren Sie mit dem Auto zurück nach Yangon.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)

Ausflug zur myanmarischen Kunstwerkstatt (halbtags)
Dieses Programm bietet Ihnen einen allgemeinen Eindruck über Kunst mit Besuchen zu den folgenden Highlights in Yangon. Pansodan-Galerie, eine Galerie im Stadtzentrum, die der modernen myanmarischen Kunst gewidmet ist. Sie stellt oft Werke von einem Dutzend von zeitgenössischen Künstlern aus und ebenso mit älteren Werken von prominenten Künstlern. Lernen Sie verschiedenen Stil von Gemälden kennen, wie Wasserfarbe und Acrylfarbe. Gehen Sie zum Studio Square, einer örtlichen Galerie von zeitgenössischen Kunstwerken im Pearl-Kondominium-Turm und Einkaufszentrum. Hier haben Sie Gelegenheit, nicht nur Realismus-Gemälde von einheimischen Künstlern wie Min Zaw, Ba Khine und den anderen modernen Gemälden vom Künstler Nyein Chan Su ausgestellt in der Galerie zu sehen, sondern auch die Künstler zu treffen und sich mit ihnen zu unterhalten, da sie jeden Tag in der Galerie sind. Und dann zu Art & Deco Herstellung der exquisiten Zinnfiguren welche typische Myanmar Szenen des täglichen Lebens, Textilien, Heimtextilien und andere handwerkliche Produkte zu leiten. Weiter geht´s zur Golden Valley Art Gallery für ein paar Minuten, um Ihren Ausflug über Kunst zusammenzufassen. Die bevorzugten Farben sind Wasserfarben und Ölfarben. Der meiste Themenkreis ist der Alltag von Mönchen und Nonnen und kulturellen Ereignissen.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm 
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)

Yangon Stadtrundfahrt (halbtags)
Yangon liegt im fruchtbaren Deltaland des südlichen Myanmar am breiten Yangon Fluss. Man hat den Eindruck, dass die Stadt voller Bäume, Schatten und durch die Baumwipfel schimmernden Stupas ist. Erst im Jahre 1885 wurde sie zur Hauptstadt Myanmars, als die Engländer die Eroberung Nordmyanmars abgeschlossen hatten und somit die kurze Zeitspanne Mandalays als letztes burmesisches Königreich beendeten. Beginnen Sie Ihre Tour bei der National Museum (geschlossen am Montag und Feiertagen) um einen Einblick in die Geschichte Myanmars zu erhalten. Dort sehen Sie den acht Meter hohen Sihasana Lion Thron der vom letzten burmesischen König benutzt wurde und andere faszinierende Artefakten der Burmesischen Geschichte und Kultur. Anschliessend gehen Sie zur Shwedagon Pagoda, dem Höhepunkt jeder Besichtigungstour in Yangon. Diese Pagoda, die sich über der Stadt erhebt und gebaut wurde um acht Haare Buddhas aufzubewahren, ist der heiligste Ort des Landes. Die Shwedagon Pagoda und ihre umgebenden Schreine sind am schönsten während des Sonnenuntergangs, da die goldene Stupa die verschiedenen Farben der Abenddämmerung reflektiert.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)
 
Hinweise
Das Nationalmuseum ist montags und an Feiertagen geschlossen. Bitte überprüfen Sie die geschlossenen Standorte während des Wasserfests vor der Buchung.

Abseits der Touristenpfade, Küche und Kultur (ganztags)
Heute dreht sich alles um Lebensmittel - Einkaufen frischer Produkte auf einem lokalen Markt, Kochen und Verkostung authentischer Küche, sowie die Gabe von Nahrungsmitteln an die Mönche. Am frühen Morgen erkunden Sie einen lokalen Markt in Thanlyn, um die Zutaten für die heutigen Aktivitäten zu kaufen. Mischen Sie sich unter die Standbesitzer und verhandeln Sie den besten Preis für die frischen Produkte. In einem kleinen Dorfkloster treffen Sie den Obermönch zum Gespräch und übergeben die Lebensmittelgaben an die Mönche, in derselben Art und Weise wie die Einheimischen es immer tun. Von hier aus gehen Sie zu einem Haus im Dorf Thanlyn, wo Sie lernen, wie man leckere traditionelle burmesische Gerichte kocht. Versuchen Sie selber Speisen zuzubereiten, die meistens täglich in den Häusern in ganz Myanmar gegessen werden, inklusive Suppen, Salate, Fleisch- und Fischgerichte, die zusammen mit Beilagen von gebratenem und blanchierten Gemüse angerichtet werden. Darüber hinaus wird Ihnen auch gezeigt, wie Gerichte bei offiziellen Anlässen serviert werden, wie z.B. Kräuterreis und köstliche lokale Desserts. Wenn alle Speisen fertig sind, ist es Zeit zum Mittagessen und Ihre Chance Ihre authentische burmesische Kochkunst zu probieren. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Thanlyn und Sie erkunden die alte portugiesische Kirche, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Dann nehmen Sie ein Boot entlang des Flusses nach Kyauktan Yale, um eine exquisite Pagode zu entdecken, die auf einer kleinen Insel inmitten des Wassers erbaut wurde.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)
 
Hinweise
Teilnahme bis max. 12 Personen. Auf Anfrage sind private Kurse möglich. Der Kurs kann auch Halbtagsbasis ohne Besichtigungen am Nachmittag gebucht werden.

Fahrradexkursion um Twante (ganztags)
Die Exkursion beginnt mit einer Fahrt über den Twante Kanal. Die Fahrradtour führt zu Beginn über enge Strassen und entlang an kleinen Dörfern. Hier können die Teilnehmer das Leben der Einheimischen erleben und auch einige lokale Familien besuchen. Anschliessend wird ein Tempel, der sich inmitten eines künstlich angelegten Sees befindet, besucht. Von da aus geht es entlang an Reisfeldern weiter zur Grundschule eines Dorfes. Das Mittagessen wird in einer lokalen Einrichtung serviert. Nach dem Mittagessen geht es zu einem Markt auf dem allerlei Opfergaben für die Nats (Geister) angeboten wird. Als nächstes wird der Twante Central Market besucht. Hier werden den Teilnehmern die lokalen Töpfertechniken demonstriert und gezeigt, wie mit den getöpferten Krügen Wasser natürlich gefiltert wird. Im Anschluss wir die Shwesandaw Pagode besucht, das Highlight der Stadt und das dritt grösste des ganzen Landes. Sie haben die Zeit die Stadt zu erkunden sowie Aktivitäten des täglichen Lebens. Zurück nach Yangon mit dem Fahrzeug. (Gesamt Reitstunde - ca. 3-4 Std. / 23.5 km)
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäass Programm
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)
Hinweise
Die max. Anforderung einer Gruppe beträgt 5 Personen.
 

Bago Stadtrundfahrt (ganztags)
Die Reise geht um den Golf von Mottama herum via Highway 8 Richtung Bago, einer historischen Stadt, die ursprünglich 573 v. Chr. von zwei adligen Mon Brüdern, Thamala und Wimala, als Aussenposten des Königreichs Mon Thaton gegründet wurde. Diese Stätte, damals am Golf von Martaban, wurde bereits von Gautama, dem historischen Buddha, zu einem besonderen Ort erkoren. Besuch der Kyaik Pun Paya, erbaut im Jahr 1476 vom König Dhammazedi. Sie besteht aus vier 30 Meter hohen sitzenden Buddha Figuren, die mit dem Rücken an einer riesigen Säule lehnen weiter geht es zum Shwethalyaung Buddha, ein riesiger liegender Buddha mit einem Zeichen auf der Plattform vor dem Bildnis, das die Abmessungen der einzelnen Körperteile angibt. Angeblich ist es einer der lebensechtesten von allen liegenden Buddhas. Die Burmesen sagen, das Bildnis zeigt den Buddha in einer entspannten Weise. Besuch der Mahazedi Paya, die ursprünglich im Jahr 1560 v.Chr. vom König Bayinnaung erbaut wurde. Sie wurde während der Plünderung von Bago im Jahr 1757 zerstört und erst im Jahr 1982 wieder komplett aufgebaut. Die Treppen führen auf die obere Plattform im Freien und man hat einen schönen Blick auf die Umgebung. Besichtigen Sie auch die Hintha Gon Paya. Der Schrein bietet einen schönen Ausblick auf Bago von der überdachten Plattform auf dem Hügel. Der Legende nach ist dies der erste Punkt, der aus der See aufstieg, als der mystische Vogel (der Hintha) hier landete. Danach geht es weiter zum hochverehrten Shwemawdaw Paya, in welchem Haar Relikte von Buddha seit über 1000 Jahren aufbewahrt werden.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm 
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)

Yangon Stadtrundfahrt (ganztags)
Yangon liegt in einem sehr fruchtbaren Delta im Süden Myanmars am Yangon Fluss. Die Stadt zeichnet sich durch schattige Boulevards und hoch über den Bäumen schimmernde Stupas aus. Nachdem die Briten die Herrschaft über das obere Myanmar übernommen hatten und Mandalays kurze Periode als Hauptstadt des letzten burmesischen Königreiches vorüber war, wurde Yangon 1885 zur Hauptstadt erkoren. Beginnen Sie den Tag bei der Sule Pagode, einer leuchtenden, achteckigen Pagode die im Zentrum der Stadt liegt. Besuchen Sie danach das Nationalmuseum, um einen Einblick in die Geschichte Myanmars zu erhalten. Sehen Sie dort den acht Meter hohen Sihasana Lion Thron, der vom letzten burmesischen König benutzt wurde und andere faszinierende Artefakten der burmesischen Geschichte und Kultur. Geniessen Sie eine Pause auf dem Bagyoke (Scott) Markt, einem wunderschönen, überdachtem Markt auf dem man Handwerkskunst aus ganz Myanmar, sowie Edelsteine, Stoffe und vieles mehr findet. (Der Markt ist montags und an Feiertagen geschlossen). Am Nachmittag besichtigen Sie weitere bekannte Pagoden , unter anderem die Botataung Pagoda die nach den 1000 Militärführern , welche die Reliquien des Buddhas aus Indien vor mehr als 2000 Jahren begleitet haben. Besuchen die Chaukhtatgyi Pagode. Der liegende Buddha ist fast so gross wie die gewaltige Figur in Bago. Er ist unter einem grossen metallenen Dach in Shwengondaing Lan und auf der Kurzstrecke jenseits von Shwedagon Paya untergebracht. Abschliessend gehen Sie zur Shwedagon pagoda, dem Höhepunkt jeder Besichtigungstour in Yangon. Diese Pagoda, die sich über der Stadt erhebt und gebaut wurde um acht Haare Buddhas aufzubewahren, ist der heiligste Ort des Landes. Die Shwedagon Pagoda und ihre umgebenden Schreine sind am schönsten während des Sonnenuntergangs, da die goldene Stupa die verschiedenen Farben der Abenddämmerung reflektiert.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm 
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)
Hinweise
Das Nationalmuseum und der Scott Market ist montags und an Feiertagen geschlossen. Bitte überprüfen Sie die geschlossenen Standorte während des Wasserfests vor der Buchung.
 

Sonnenuntergang Kreuzfahrt auf dem Fluss von Yangon an Bord der Dore Cruise (abends)
Transfer vom/zum Hafens. Boarding beim Botahtaung Anleger. Sie gehen von Bord beim Botahtaung Anleger. Entdecken Sie die spektakulären Szenerien von Yangons Wasserstrassen und der reichen historischen und kulturellen Landschaften, die entlang des Ufers des Yangon Flusses liegen auf der Sonnenuntergang Kreuzfahrt. Erleben Sie die Schönheit von Yangon in den letzten Stunden des Sonnenuntergangs, während Sie die frische, abendliche Briese auskosten, die durch den Golf von Martaban des Andaman Sees kommt. Observieren Sie den wenig bekannten Leuchtturm vom Twante Kanal und die Boje, die den Aufenthalt von Myanmar zeigt.
 
Inbegriffene Leistungen
  • Ausflug gemäss Programm
  • Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen einen Aufpreis)
Hinweise
Mindestanforderung sind 2 Personen, Maximum sind 30 Personen.

Für eine Beratung und Preisanfragen steht Ihnen unser Team sehr gerne zur Verfügung.

 
Druckversion mit allen Informationen:
PDF Datei herunterladen


Twitter