Japan Intensiv

Reiseprogramm
 
Japan lässt sich günstig und sehr angenehm individuell bereisen. Mit dem Japan Rail Pass ausgerüstet, entdecken Sie Japan mit all seinen Facetten auf eigene Faust. Gleichzeitig profitieren Sie auf dieser Individualreise auch von den Annehmlichkeiten reservierter Etappenhotels. Die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Orte besichtigen Sie individuell Ihren Interessen entsprechend. Im nachfolgenden Programm sind für jeden Tag mögliche Besichtigungen aufgeführt.
 
Tag 1: Ankunft in Tokyo
Individuelle Anreise nach Tokyo. Individueller Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Tokyo.
 
Tag 2: Tokyo
Besuchen Sie den Shinjuku-Gyoen- Nationalpark im Stadtteil Shinjuku. Geniessen Sie die Zeit in der wundervollen Gartenanlage, Sie werden nicht mitbekommen, dass Sie in einer der grössten Stadt der Welt sind. Anschliessend besuchen Sie Chiyoda-ku, dort befindet sich der zentral gelegene Kaiserpalast mit einer schönen Gartenanlage rundum. Schlendern Sie nach dem Besuch des Kaiserpalastes um den Bahnhof von Tokyo durch die verschiedenen Strassen mit tollen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Übernachtung in Tokyo.
 
Tag 3: Tokyo
Besichtigen Sie, den in einem weitläufigen Park eingebetteten Meiji-Schrein. Die Gedenkstätte erinnert an Kaiser Meiji und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Fahren Sie anschliessend nach Roppongi. Einen Akzent der Vertikale setzt hier der ultramoderne „Roppongi Hills Mori Tower“. Von der Aussichtsplattform in einer Höhe von 250 m bietet sich Ihnen ein grossartiger 360-Grad-Panoramablick über die Stadt. Von hier aus kann man die gewaltigen Ausdehnungen von „Metropolitan Tokyo“ ermessen. Zum Abschluss des Tages geniessen Sie wieder auf einer Metro-Fahrt die Effizienz der öffentlichen Verkehrsmittel im Tokyoter Untergrund und fahren nach Shibuya. In diesem Stadtbezirk, bekannt aus dem Film „Fast and Furious – Tokyo Drift“ befindet sich die grösste Kreuzung weltweit.
Übernachtung in Tokyo.
 
Tag 4: Tokyo 
Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im Kannon-Tempel. Dieses Heiligtum ist insbesondere der Göttin der Barmherzigkeit geweiht. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstrasse Nakamise Dori und durch das Donnertor mit der 750 kg schweren Laterne. Danach besuchen Sie den Sensoji Tempel der sich ebenfalls in Asakusa befindet. Ausserdem: Asakusa besitzt viele traditionelle Geschäfte, die sehr sehenswert sind. 
Übernachtung in Tokyo.
 
Tag 5: Tokyo –Mount Fuji Hakone Nationalpark 
Am frühen Vormittag fahren Sie weiter nach Hakone und haben den Nachmittag, zur freien Verfügung. Übernachtung in Hakone.
 
Tag 6: Fuji Hakone Nationalpark 
Geniessen Sie den heutigen Tag im wunderschönen Naturparadies. Besuchen Sie den Ashi See und den Hakone Ropeway. Übernachtung in Hakone.
 
Tag 7: Mount Fuji Hakone Nationalpark – Kyoto 
Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Vergnügung.
Tipp: Tee-Zeremonie: Erleben Sie eine traditionelle Tee- Zeremonie in einem japanischen Tatmiraum. Übernachtung in Kyoto.
 
Tag 8: Kyoto: Ausflug nach Nara
Tagesausflug nach Nara. Die Wiege der japanischen Kultur. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Erkundigen Sie die einzelnen Besichtigungspunkte und beobachten Sie bei einem Spaziergang durch den Nara Park zahmes Rotwild. Übernachtung in Kyoto.
 
Tag 9: Kyoto
Besuch des Kinkaku-ji, ein buddhistischer Tempel in einem grossen Garten. Fahrt nach Arashiyama. In Arashiyama können Sie durch eine Bambusallee spazieren, gleich in der Nähe befindet sich der Tenryuji Tempel. In Arashiyama gibt es auch einen schönen Park mit Affen.
Übernachtung in Kyoto.
 
Tag 10: Kyoto - Kobe 
Individuelle Fahrt mit dem Shinkansen-Schnellzug nach Kobe. 
Übernachtung in Kobe.
 
Tag 11: Kobe
Besuch der Nada Sake Brauerei die sehr auf traditionelle Weise geführt wird, den Ikuta Schrein von Kobe. Und das kleine Chinatown mit dem orientalischen Flair. Oder den Mount Rokko mit einer schönen Natur in 931Meter über Meer. Geniessen Sie am  Abend die Abendstimmung im Harborland beim Hafen. Tipp: Lassen Sie sich verführen vom weltbesten Rindfleisch Steak dem Kobebeef. Übernachtung in Kobe.
 
Tag 12:  Kobe – Okayama 
Vom Hotel aus geht es wenige Minuten bis nach Shin-Kobe benützen Sie dafür die öffentlichen Verkehrsmittel. Von Shin- Kobe fahren Sie mit dem Shinkansen nach Okayama. Der Tag steht zu Ihrer freien Vergnügung. Übernachtung in Okayama.
 
Tag 13: Okayama
Sie besichtigen das prachtvolle Schloss von Okayama, dass umgeben ist von einem schönen Garten. Der Garten zählt zu den schönsten drei Gärten von Japan. Übernachtung in Okayama.
 
Tag 14: Okayama - Kumamoto
Sie fahren mit dem Shinkansen nach Kumamoto. In Kumamoto besichtigen Sie die prachtvolle Burg, die in der Edo-Zeit unter Kato Kiyomasa von 1601 bis 1607 errichtet wurde.
Übernachtung in Kumamoto.
 
Tag 15: Kumamoto: Ausflug nach Mount Aso
Fahren Sie in den Aso Nationalpark mit einer schöner Aussicht zum Mount Aso. Der Mount Aso ist ein Vulkan und gehört zu den attraktivsten in ganz Japan. Geniessen Sie die Zeit zum Wandern/ Spaziergänge. Übernachtung in Kumamoto.
 
Tag 16:  Kumamoto – Yufuin
Heute besuchen Sie ein Onsen (heisse Quellen). Ein Spaziergang durch die spektakuläre Bergwelt und ein Abstecher zum Vulkan Yufu-dake. Übernachtung in Yufuin.
 
Tag 17: Yufuin – Hiroshima
Individuelle Fahrt nach Hiroshima. Sie besichtigen den Atombombendom, ein Weltkulturerbe. Er diente vor dem Atombombenabwurf als Ausstellungshalle für die Industrie der Präfektur Hiroshima. Anschliessend besichtigen Sie den Friedensgedächtnispark wo sich zahlreiche Denkmäler befinden, die an den Frieden mahnen. Das Friedensmuseum Hiroshima gibt Informationen über die Stadt zur Zeit der Katastrophe. Die Burg Hiroshima wurde 1599 vom damaligen lokalen Herrscher erbaut. Die Burg wurde durch die Atombombe völlig zerstört, wurde jedoch 1958 wieder rekonstruiert. Heute ist in der Burg ein Geschichtsmuseum über die Kultur der Samurai. Übernachtung in Hiroshima.
 
Tag 18:  Hiroshima: Ausflug nach Miyajima
Sie erkundigen am heutigen Tag die Insel Miyajima. Der Itsukushima- Schrein wurde im Stil der Heian Zeit erbaut und ist für die Schönheit und Eleganz berühmt. Sie besteht aus einer zinnoberroten Haupthalle und die umgebenen Gänge, die auf dem Meer schwimmen. Das grosse Torii, das 16 Meter hoch und 60 Tonnen schwer ist,  wurde aus 500-600 Jahre alten Kampferbäumen erbaut. Übernachtung in Hiroshima.
 
Tag 19: Hiroshima – (Himeji) – Osaka
Himeji ist eine alte Burgstadt. Sie Besuchen die Burg von Himeji, die zu den nationalen Kulturschätzen Japans gehört. Die Burg wurde 1993 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Sie gilt als das schönste Beispiels des Japanischen Burgenbaus. Wenn Sie in Osaka angekommen sind, geniessen Sie noch die atemberaubende Aussicht auf dem Tsūtenkaku. Der Aussichtsturm von Osaka liegt in der Nähe des JR-Bahnhofes Shinimamiya im Bezirk Naniwa. Die Aussichtsetagen befinden sich  84m und 87m in der Höhe. Anhand zweier Farben an der Turmspitze, gibt er die Wettervorsage für den kommenden Tag an. Übernachtung in Osaka.
 
Tag 20: Rückreise
Unsere Empfehlung ist, die Rückreise von Osaka aus anzutreten. 
 
REISEIDEE: "Durch Japan mit dem Japan Rail Pass"
 
Für eine Beratung und Preisanfragen steht Ihnen unser Team sehr gerne zur Verfügung.
 
Druckversion mit allen Informationen:
PDF Datei herunterladen


Twitter