Mekong Explorer mit Strand und Angkor

Reiseprogramm
 
Diese spezielle Reise ist ideal für Natur, Kultur und Badeliebhaber, da Sie in einer Reise kombiniert ist. Entdecken Sie das Mekong Delta im Süden von Vietnam und geniessen Sie die Badeinsel Phu Quoc. Am Schluss der Reise entdecken Sie noch das Kronjuwel der Khmer Architektur Angkor Wat. 
 
Tag 1: Cai Be (M,A)
Bei der Ankunft im Hafen von Cai Be setzen Sie mit dem Boot über zur Mekong Lodge. Nehmen Sie nach dem Mittagessen an einer 10 km langen Fahrradtour zur Insel Tan Phong auf Dorfpfaden teil, um hölzerne Fähren und eine Obstplantage zu sehen. Besuchen Sie an diesem Abend an einem Kochkurs; anschliessend gibt es Abendessen und Zeit zum Entspannen in der Bar am Flussufer.
Übernachtung in Cai Be.
 
Tag 2: Cai Be – Chau Doc (F)
Sightseeing in Cai Be mit einem Bootsausflug zum schwimmenden Markt.
Geniessen Sie ihr Frühstück im Restaurant. Anschliessend unternehmen Sie eine Bootsfahrt zum bekannten Bootsmarkt, besuchen Sie ein Dorf das bekannt für sein Handwerkt ist und den Cai Be Markt an Land. 
Fahrt von Cai Be nach Chau Doc.
Übernachtung in Chau Doc.
 
Tag 3: Chau Doc (F)
Heute unternehmen Sie eine Radfahrt zu den Sam Bergen mit anschliesender Bootsfahrt zum schwimmenden Dorf. Besichtigen Sie den Chua Xu Un den Thoai Ngoc Hau Tempel.
Brechen Sie von Chau Doc zum Tra-Su-Wald auf, der sich 25 km nordöstlich des Mekong befindet. Der Wald hat eine internationale Reputation als attraktives Reiseziel für Ökologische und wissenschaftliche Forschungsreisen im Mekong-Delta. Er beheimatet 70-80 Vogelarten und 11 weitere Tierarten. Die Flora ist mit 140 Arten die zweitgrösste Anzahl an Pflanzenarten im Mekong-Delta ebenso üppig. Bevor Sie nach Chau Doc zurückkehren, machen Sie eine Bootsfahrt auf dem kleinen Kanal, um Vögel und grosse Flughunde zu beobachten, die von den Bäumen hängen.
Übernachtung in Chau Doc.
 
Tag 4:  Chau Doc – Ha Tien – Phu Quoc Island (F)
Fahrt von Chau Doc nach Ha Tien. An Bord des Schnellbootes von Ha Tien zu der Insel Phu Quoc.
Übernachtung in Phu Quoc Island.
 
Tag 5: Phu Quoc Island (F,M)
Bootsausflug zum Schnorcheln und Fischen im Norden.
Sie werden zur Überfahrt zum Duong Dong-Steg abgeholt; nehmen Sie ein Ausflugsboot zu unberührten Korallenriffen zum Schnorcheln bei einigen der nahegelegenen Inselchen. Lassen Sie sich ein Mittagessen aus Meeresfrüchten an Bord schmecken. Schnorcheln Sie nach dem Mittagessen in einem anderen Korallenriff vor der Insel Mong Tay weiter und entspannen Sie sich am Vung Tau-Strand. Rückfahrt zum Duong Dong-Steg. Rückfahrt in das Hotel am späten Nachmittag. 
Übernachtung in Phu Quoc Island.
 
Tag 6:  Phu Quoc Island (F)
Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.
Übernachtung in Phu Quoc Island.
 
Tag 7:  Phu Quoc Island – Siem Reap (F)
Transfer vom Hotel zum Flughafen von Phu Quoc. Flug von Phu Quoc Island nach Siem Reap. 
Besichtigungstour in Angkor, Besichtigung von Angkor Wat.
Als Kronjuwel der Khmer-Architektur ist Angkor Wat nichts weniger als das kambodschanische Nationalsymbol und der Höhepunkt jeder Kambodschareise. Als grösster und am besten erhaltener Tempel der Gesamtanlage. Angkor Wat auch heute noch religiös bedeutend und beeindruckt durch seine gewaltigen Dimensionen und seine gut durchdachten Proportionen ebenso wie durch seine kunstvollen Reliefs. Man gelangt über den ungewöhnlich breiten Wassergraben in die Anlage und geht dabei an einer Balustrade mit Naga-Darstellungen vorbei. Im Hauptteil geht man durch mehrere Galerien und Höfe, bevor man in das Haupt-Heiligtum gelangt. Von hier hat man einen unvergesslichen Blick auf die Zugangswege und auf die umliegende Landschaft. Lassen Sie sich auf Ihrem Rundgang von den kunstvollen Reliefs, die auf nahezu jeder Steinoberfläche des Tempels zu sehen sind, faszinieren. Auf den Mauern sind etwa 1700 Apsaras (himmlische Tänzerinnen) dargestellt. Entlang der äusseren Galeriewand verläuft das längste durchgehende Flachrelief der Welt. Es erzählt Geschichten aus der hinduistischen Mythologie, zum Beispiel den Schöpfungsmythos vom Quirlen des Milchozeans. Angkor Wat ist zu jeder Tageszeit ein unvergesslicher Anblick, doch bei Sonnenaufgang und bei Sonnenuntergang entsteht ein besonders schöner Lichteffekt auf den Steinen.
Mit einer Angkor Gondel (Standardboot) in den Sonnenuntergang (mit Cocktails).
Fahren Sie mit einer traditionellen Khmer-Gondel, wie Sie schon die alten Khmer genutzt haben, in den Sonnenuntergang und geniessen Sie dabei Cocktails und delikate Canapés. 
Übernachtung in Siem Reap.
 
Tag 8:  Halong (F)
Roluos Gruppe: diese Bauwerke markieren den Beginn der klassischen Kunst und gehören zu den frühesten grossen, von den Khmer, erbauten Tempeln. König Indravarman (regierte von 877 bis 889) diente sie als Hauptstadt seines Reiches. Lolei: der Tempel wurde von Yasovarman (889
910), dem Gründer des ersten Angkorreiches, auf einer Insel errichtet. Die Steinmetze Arbeiten im Sandstein der Tempelnischen sind ebenso beachtenswert wie die Inschriften in Sanskrit auf den Türpfosten.
Preah Ko: König Indravarman I erbaute diesen Tempel im späten 9. Jahrhundert als Gedenkstätte für seine verstorbenen Vorfahren. Inschriften in Sanskrit finden sich auf dem Türstufen jedes Tempels. Bakong: errichtet von König Indravarman I und dem Gott Shiva geweiht, ist der grösste Tempel der Roluos Gruppe. 
Besichtigung von Angkor Thom.
Wassergraben umgebene Stadt beherbergt viele berühmte Angkor-Sehenswürdigkeiten. Man betritt die Stadt durch das monumentale Südtor und geht dabei über einen Weg, der an beiden Seiten von Dämonen- und Götterstatuen gesäumt ist. Jede davon trägt eine riesige Naga. Danach gelangt man auf die Terrasse der Elefanten und auf die Terrasse des Leprakönigs. An diesen mit faszinierenden Flachreliefs gestalteten Orten wurden einst Öffentliche Zeremonien abgehalten. Besichtigen Sie die Überreste des Tempelbergs Baphuon, den Grossen Platz und die Tempelpyramide Phimeanakas, bevor wir den geheimnisvollen Staatstempel Bayon besuchen. Der Staatstempel gehört zu den beliebtesten und anziehendsten Tempeln in Angkor und hat ganze Galerien mit gut erhaltenen Flachreliefs zu bieten. über enge Treppen gelangt man zum Haupt-Heiligtum. Lassen Sie sich hier von den lächelnden Gesichtertürmen, die in jede Himmelsrichtung gewandt sind, verzaubern.
Wassersegnung durch einen Mönch der Tep-Pranom-Pagode in einem der antiken Angkor-Thom-Tempel.
Die kambodschanische Wassersegnung ist eine uralte Praxis. Sie haben die Möglichkeit, an zwei Methoden der Wassersegnung teilzunehmen. Zum einen ist das die Segnung mit ein paar Wassertropfen. Zum anderen geht es um ein längeres Ritual, bei dem Sie in von Mönchen geweihtes Wasser getaucht werden. Für dieses Ritual erhalten Sie einen Sarong, damit Ihre Kleidung trocken bleibt. Der Abschluss der Segnung wird mit speziellen roten Bändern, die um Ihr Armgelenk gebunden werden, symbolisiert. Die Segnungen werden für Einzelpersonen sowie für frisch verheiratete Paare durchgeführt. Die Wassersegnung soll Frieden, Glück und Zufriedenheit bringen. Lassen Sie sich im Rahmen dieser einstündigen Wassersegnung in der Tep-Pranom-Pagode segnen.
Zirkusvorstellung (private Show).
Mit dem Tuk-Tuk zum Angkor Nachtmarkt und durch die Pub Street.
Fahren Sie mit dem Tuk-Tuk zum Angkor Nachtmarkt, dem ersten Nachtmarkt Kambodschas. Er besteht aus kleinen Hütten, die aus natürlichen Materialien erbaut und im Khmer-Stil gestaltet wurden. An den 240 Verkaufsständen gibt es Erzeugnisse der traditionellen kambodschanischen Handwerkskunst wie etwa Bekleidung, Seide, Gemälde, Fotografien, Schmuck, Holzschnitzereien und Steinskulpturen. Gönnen Sie sich anschliessend eine Massage nach Dr. Fish, eine Körper- und Fussmassage, oder geniessen Sie ein Getränk an einer Bar. 
Übernachtung in Siem Reap.
 
Tag 9: Siem Reap (F)
Geniessen Sie einen traditionellen Khmer Tag im Kompheim Dorf. 
Nach Ankunft machen Sie eine Ochsenkarren Fahrt durch das Dorf, falls sie möchten können Sie auch lernen wie man einen Ochsenkarren bedient. 
Danach treffen Sie eine Gastfamilie die Ihnen über den Alltag erzählt und die verschiedenen Saisons. 
Geniessen Sie ihre traditionelles Khmer Mittagessen in einer weiteren Gastfamilie. 
Nach dem Mittagessen machen Sie einen Spaziergang durch das Dorf und besichtigen die HUSK Gemeinschaftsschule  und die Werkstatt. Hier erfahren Sie mehr über das Flaschen  Bauvorhaben. 
Übernachtung in Siem Reap. 
 
Tag 10: Siem Reap (F)
Transfer.
 
Für eine Beratung und Preisanfragen steht Ihnen unser Team sehr gerne zur Verfügung.
 
Druckversion mit allen Informationen:
PDF Datei herunterladen


Twitter