Der Süden Vietnams

Reiseprogramm
 
Tag 1: Saigon
Ankunft in Saigon mit Transfer und anschliessender Besichtigung. 
Als vibrierende Metropole, strotzt Saigon vor Energie, Aktion und Bewegung. Überall wo Sie hinschauen, trifft das traditionelle Leben auf das moderne Leben. Die modernen Hochhäuser stehen Seite an Seite mit Häusern im Kolonialstil und traditionellen Tempeln. Auf den Strassen fahren Menschen auf Motorrädern und telefonieren gleichzeitig und in den ruhigen Tempeln beten die Gläubigen. 
Beginnen Sie Ihre Tour in die moderne Geschichte mit einem Besuch des Reunification Palace. Dieser war früher der Unabhängigkeitspalast des vietnamesischen Südpräsidenten und das Gebäude wurde am 30. April von Panzern gestürmt. Dieses Ereignis bedeutete den Fall Süd-Vietnams. Das Gebäude ist in seinem ursprünglichen Zustand bewahrt worden und die Original-Panzer stehen in der Nähe der Eingangstore. 
Dann geht es weiter in das historische Zentrum. Sie besichtigen die Emperor of Jade Pagoda, eine der interessantesten Pagoden von Saigon. Danach erfolgt ein kurzer Besuch der Notre Dame Kathedrale und des Central Post Office. Auf dem Weg geht es an Sehenswürdigkeiten im europäischen Stil vorbei, wie zum Beispiel die City Hall (Hotel de Ville) und das Opera House (beide Gebäude können nur von aussen besichtigt werden). 
Die Tour endet mit einem Besuch des Benh Tanh Marktes, auf dem Händler eine grosse Auswahl von Waren und Handwerksprodukten für jeden Geschmack anbieten. Übernachtung in Saigon. 
 
Tag 2: Saigon (F)
Sie fahren von Saigon zu den Cu Chi Tunneln. Diese Tunnels waren eine wichtige Vietcong Basis und wurden von den amerikanischen Truppen während des amerikanischen Krieges nicht entdeckt. Sie erstrecken sich über 200 km, ein unglaubliches Untergrundnetzwerk, was aus dem harten Laterit mit den Händen ausgegraben wurde, verbunden mit Gefechtsständen, Krankenhäusern, Unterschlüpfen und Waffenfabriken. Heute kann man durch dieses Gebiet gehen und etwas über das tägliche Leben der Vietkongs lernen, die klug getarnten Eingänge und durchdachten versteckten Sprengladungen sehen, und findet sogar einige modifizierte Unterkünfte für Touristen.
Danach gehen Sie nach Tay Ninh, der Geburtsort der einzigartigen Cao Dai Religion, eine Verschmelzung von Buddhismus, Konfuzianismus, Taoismus, Christentum, Islam und ursprünglichen vietnamesischen Geisterglauben. Jeden Mittag strömen Verehrer, die in farbenprächtigen Roben gekleidet sind zum Cao Dai Great Tempel um dort bei den täglichen Gebetssitzungen teilzunehmen, welche Besucher respektvoll von den oberen Balkonen aus beobachten können. 
(Notiz: kurz bevor und während des jährlichen TET Festivals (Vietnamesisches Neujahr) kann die tägliche Zeremonie der Priester in Tay Minh abgesagt werden ohne vorheriger Ankündigung). Rückfahrt nach Saigon. Übernachtung in Saigon.
  
Tag 3: Saigon (F)
Nach Ben Luc und Tan An geht es mit dem Boot auf dem Mekong nach Ben Tre. Die Reise geht entlang des Van XEP Kanals, wo noch immer traditionelles Handwerk betrieben wird und Süssigkeiten aus den Kokosnüssen produziert werden. Geniessen Sie  die frischen Früchte der Saison, eine Perfomance zu traditionellen Gesängen und beobachten Sie  das Leben der einheimischen Bevölkerung. Danach geht es mit einem Motor Cart“ (kleiner motorbetriebener Wagen) zu einer Verkostung von hausgemachten Honig Tee in einem typisch einheimischen Häuschen. Anschliessend werden die Kanäle auf einem kleinen Sampan (Boot) durchfahren und dabei das tägliche Leben entlang des Ufers erkundet. Zwischendurch wird eine Pause gemacht, während dessen man sich die Gegend noch einmal genauer anschauen kann. Übernachtung in Saigon. 
 
Tag 4: Saigon – Dalat (F)
Fahrt von Saigon nach Dalat. Auf der Fahrt besuchen sie eine Kaffee und Tee Plantage in der Umgebung. Übernachtung in Dalat. 
 
Tag 5: Dalat (F)
Der Ausflug beginnt mit einer Fahrt von Dalat nach Ta Nung mit dem Besuch eines Gewächshauses. In diesem Blumendorf können Sie Fotos machen und mehr über den Wachstumsprozess, die Pflege und das Versenden der Blumen erfahren. Weiter geht es mit dem Besuch einer Kaffeeplantage. Hier können Sie eine aromatische Tasse Kaffee geniessen. Danach besuchen Sie das traditionelle Cuon Hoan Seidenzentrum im Nam Ban Dorf. Lernen Sie, wie Seide aus dem kostbaren Kokon der Seidenwürmer gewonnen wird. Die Kokons werden gekocht, die Fäden von den Würmern getrennt und zu schimmernden Seidenstoff verwoben. Mutige können die gekochte Seidenraube probieren – sie haben einen nussigen Geschmack. Danach besuchen Sie das Chuoi Dorf und erleben die kulturellen Besonderheiten und die ländliche Lebensweise. Zum Schluss werden Sie die Linh An Pagoda besichtigen, bevor Sie nach Dalat zurückkehren.
Übernachtung in Dalat. 
 
Tag 6: Dalat – Phan Thiet (F)
Eingebettet in den Bergen liegt Dalat, ein ehemaliger Bergstandort aus Kolonialzeiten mit reizendem Flair. Der Ort bietet eine Reichhaltigkeit an farbenfrohen Parks, Flüssen, Gärten und Wasserfällen. Aufgrund des immer gleichbleibend gemässigten Klimas, erhielt sie den Namen 'Die Stadt des ewigen Frühlings'. Wir beginnen unsere Besichtigung mit einem Spaziergang durch den sogenannten French Distirct dessen Atmosphäre einer kleinen Stadt, einer Provinz in Frankreich ähnelt. Dort geht es zur Domaine de Marie  und einem anschliessenden Besuch der XQ Emboidery, einer örtlichen Stickerei. Im Anschluss besichtigen wir den Bao Dai`s Summer Palace um eine Einsicht in das tägliche Leben des letzten vietnamesischen Imperator und seiner Familie zu bekommen. Zum Schluss geht es in den Flower Garden, hier können sie farbenfrohe Blüten inklusive aller Arten von seltenen Blumen aus Vietnam im Überfluss betrachten.
Übernachtung in Phan Thiet. 
 
Tag 7: Phan Thiet (F)
Der Tag steht zur freien Verfügung.  
 
Tag 8: Phan Thiet (F)
Der Tag steht zur freien Verfügung.  
 
Tag 9: Phan Thiet - Saigon (F)
Fahrt von Phan Thiet nach Saigon zum Flughafen. Oder eine individuelle Weiterreise.
 
Für eine Beratung und Preisanfragen steht Ihnen unser Team sehr gerne zur Verfügung.
 
Druckversion mit allen Infos:
PDF Datei herunterladen


Twitter