Vietnam zum Kennenlernen

Reiseprogramm
 
Diese 7-tägige Vietnam Reise ist ein absoluter Klassiker. Besonders empfehlenswert für Kunden, die die Höhepunkte Vietnams  in relativ kurzer Zeit entdecken möchten.
 
Tag 1: Hanoi – Halong
Flughafentransfer mit Reiseleiter und Weiterfahrt nach Halong (Dauer ca. 3.5 -4 h). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel in Halong.
 
Tag 2: Die Bucht von Halong (F,M)
Die Ha-Long-Bucht, 170 km östlich von Hanoi gelegen, bietet eine der schönsten Landschaften Vietnams und wurde bereits 1994 von der Unesco auf die Welterbeliste gesetzt. In der großen Bucht im Golf von Tonkin wachsen rund 2000 Inseln aller Größen und in skurrilen Formen aus dem blau-grünen Wasser. Mit einem Ausflugsboot kreuzen Sie vier Stunden durch die Insellandschaft und besuchen zwei Kalksteinhöhlen mit farbigen Stalagmiten und Stalaktiten - ein unvergessliches Erlebnis. Ein Mittagessen mit frischen Meeresfrüchten wird an Bord serviert.
Gegen Abend fahren Sie zurück nach Hanoi. 
Übernachtung in Hanoi. 
 
Tag 3: Entdecken Sie die Stadt Hanoi (F)
Halbtägige Stadtrundfahrt in Hanoi. Besuchen Sie den Ba Dinh Platz, den Präsidentenpalast, die Ein-Säulen-Pagode, den Literaturtempel, den Hoan Kiem See und den Jadebergtempel. Die rund tausend Jahre alte Stadt Hanoi weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf und hat sich mit kolonialen Gebäuden, großen Boulevards und öffentlichen Parks und Seen eine charmante Atmosphäre bewahrt. Auf dieser halbtägigen Tour sehen Sie bedeutsame historische und kulturelle Stätten, wie den Jadebergtempel auf einer Insel im Hoan-Kiem-See, den Literaturtempel und die Altstadt. Sie haben Zeit zum Einkaufen und Beobachten der Menschen. 
Flughafentransfer mit Reiseleiter, Flug von Hanoi nach Hue. Übernachtung in Hue.
 
Tag 4: Besichtigung des Grabmals von Tu Duc (F)
Besichtigungen in Hue (ca. 5h), inklusive Besuch des Grabmales von Tu Duc, der Zitadelle mit Cyclo-Fahrt und des Dong Ba Marktes. Sie besuchen Sie das Mausoleum des Königs Tu Duc, das zu den schönsten Werken royaler Architektur in Vietnam gehört. Eine große Stele berichtet aus seinem Leben, und irgendwo unter dem Tumulus wurde der weltabgewandte König begraben. 
Anschliessend besuchen wir die Zitadelle mit dem alten Königspalast. Er wurde 1802 begonnen und 1833 fertiggestellt; von hier herrschten die Könige der Nguyen-Dynastie bis 1945. Eine einstündige Rikscha-Fahrt gibt Ihnen einen Eindruck von den Ausmaßen der Zitadelle. Zum Abschluss Besuch des Dong Ba Marktes. Übernachtung in Hue.
 
Tag 5: Drachenboot Fahrt auf dem Parfüm Fluss (F)
Am Morgen Bootsausflug auf dem Parfümfluss zur Thien Mu Pagode. Wir besteigen ein traditionelles "Drachenboot" für eine 40-minütige Fahrt auf dem Perfume River zur Thien-Mu-Pagode. Wenn man von dort die Treppen hinaufsteigt, sieht man zuerst den siebenstöckigen und achteckigen Phuoc-Duyen-Turm, der heute als Symbol Hues gilt. In einem der beiden Pavillons berichtet eine Stele über die Geschichte des Tempels, in dem anderen wird eine Glocke aufbewahrt.
Die Pagode gilt als eine der wichtigsten des Landes. In dem in einer Garage aufgebockten Austin fuhr der Mönch Thich Quang Duc nach Saigon, ließ sich auf einer belebten Kreuzung mit Benzin übergießen und anzünden. 
Transfer über den Wolkenpass nach Hoi An. Übernachtung in Hoi An.
 
Tag 6: Besichtigung der alten Handelsstadt Hoi An (F)
Am Morgen Stadtrundgang im alten Viertel Hoi Ans mit Besichtigung des Geschichtsmuseums, der Versammlungshalle der chinesischen Gemeinschaft, der Japanischen Brücke und eines historischen Hauses (3 h). Der Rundgang durch die alte Handelsstadt beginnt am Kultur- und Geschichtsmuseum, das Ihnen die Geschichte dieses bedeutenden mittelalterlichen Hafens näher bringt. Der kleine Markt am Fluss verdeutlicht, was davon heute übrig blieb. Die alten Häuser aus dem 19. Jahrhundert sind noch gut erhalten. In den letzten Jahren haben sich die Kunsthandwerker Hoi Ans auf Lampen spezialisiert, die in allen Formen, Farben und Materialien angeboten werden. Die Japanische Brücke, die das japanische vom chinesischen Viertel trennte, stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert. Die Brücke mit einem angebauten kleinen Tempel ist heute das offizielle Symbol Hoi Ans. Der Rundgang endet mit dem Besuch eines der historischen Häuser in der Altstadt, die unter dem Schutz der UNESCO steht.
Flughafentransfer mit Reiseleiter, Flug von Danang nach Saigon. Übernachtung in Saigon.
 
Tag 7: Saigon – Rückreise oder individuelle Verlängerung (F)
Halbtägige Stadtrundfahrt Saigon: Diese Stadtrundfahrt zeigt Ihnen das alte Stadtzentrum Saigons. Anschaulich erfahren Sie einiges über die Geschichte und Kultur Saigons beim Besuch der Kathedrale Notre Dame, des Rathauses, des historischen Postamts, etc. Das Alltagsleben erleben Sie hautnah bei den Strassenverkäufern und den Händlern auf dem Ben Thanh. 
Danach folgt der Transfer zum Flughafen. 
 
Für eine Beratung und Preisanfragen steht Ihnen unser Team sehr gerne zur Verfügung.

Druckversion mit allen Infos:
PDF Datei herunterladen


Twitter