Überland von Saigon nach Phnom Penh

Reiseprogramm
 
Diese Reise ist eine Kombination aus dem Süden von Vietnam mit dem Mekong Delta und der Hauptstadt von Kambodscha. Sie besuchen den grössten und meistbesuchten Markt im Mekong Delta auf dem Fluss in Cai Rai. Auf dem interessanten Landweg fahren Sie weiter von Chau Doc in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh. 
 
Tag 1:  Saigon – Can Tho
Sie werden von Ihrem Hotel oder vom Flughafen abgeholt und Sie fahren nach Can Tho.
Übernachtung in Can Tho.
 
Tag 2:  Can Tho – Chau Doc
Ausflug zum schwimmenden Markt von Cai Rang mit Bootsfahrt.
Cai Rang Schwimmender Markt: Der grösste und meist besuchte Markt im Mekong Delta ist der Cai Rang, welchen man am Besten in den frühen Morgenstunden vor 9 Uhr besucht. Früchte und Obsthändler versammeln sich hier von überall her und präsentieren Ihre Ware. Käufer auf kleineren Booten tummeln sich zwischen den grossen Barken der Verkäufer. Jeder der Anbieter präsentiert seine Ware auf hohen Pfosten welche sich über den farbenprächtigen Booten befinden. Segeln Sie durch den Markt und beobachten Sie die Einheimischen, wie sie handeln und feilschen und nutzen Sie die Gelegenheit, selbst ein paar Früchte zu kosten. Um 9.00 Uhr ist das Spektakel zu Ende und es wird Zeit, durch Kanäle zurück zum Pier zu kehren. Fahrt von Can Tho nach Chau Doc.
Übernachtung in Chau Doc.
 
Tag 3:  Chau Doc (F)
Chau Doc Tagestour mit Bootsfahrt. Gehen Sie an Bord eines Bootes und entdecken Sie das lebendige Flussleben rund um Chau Doc. Sie besuchen die Schwimmenden Dörfer, deren Bewohner ihr ganzes Leben am Fluss verbringen. Machen Sie einen Halt bei einem der typischen Häuser und sehen Sie sich an, wie die Fische direkt unter dem Haus gezüchtet werden. Danach geht es weiter zum muslimischen Cham Dorf, das sich auf der anderen Seite des Flusses befindet. Nach der Rückkehr in die Stadt, geht es mit dem Fahrzeug weiter zur Lady Chua Xu Pagoda. Diese befindet sich am Fusse des Sam Berges und steigt markant aus den umliegenden Reisfeldern empor. Machen Sie einen Spaziergang rund um den Sam Berg bevor es mit dem Fahrzeug zurück nach Chau Doc geht. Übernachtung in Chau Doc.
 
Tag 4:  Chau Doc – Phnom Penh (F)
Fahrt von Chau Doc nach Tinh Bien (Grenze Kambodscha/ Vietnam). Fahrt von Phnom Denh (Grenze Kambodscha/ Vietnam) nach Phnom Penh und Besichtigung in Takeo.
Tonle Bati: ein See südlich von Phnom Penh mit Strand und dem beeindruckenden, aus Laterit erbauten Tempel Ta Prohm.
Ta Prohm: der Tempel wurde von König Jayavarman VII (regierte von 1181 bis 1201) an der Stelle eines Khmer Schreins aus dem 6. Jhd. errichtet. Eine hier gefundene Stele stammt aus dem Jahr 1574 und im Nordeingang steht die Statue des hinduistischen Gottes Preah Noreay.
Phnom Chisor: der Haupttempel auf diesem Berg besteht aus Laterit und Ziegelsteinen mit verzierten Fensterstürzen aus Sandstein. Aus dem 11. Jhd. stammen die hiergefundenen Inschriften. Die hölzernen Türen zum Heiligtum sind mit interessanten Schnitzereien verziert.
Angkor Borei: das historische Monument stammt aus dem 6. Jhd. und wurde von Funankönig Rudravarman aus Laterit erbaut. Vishnu war die damalige Schutzgottheit und viele hinduistische Figuren weisen heute darauf hin. Es ist eine der wenigen übriggebliebenen Orte, die Spuren des Funankönigreiches aufweisen (ein Königreich, das von Indien beeinflusst wurde und das sich bis ins südliche Burma und nach Indonesien ausgedehnt haben soll).
Phnom Da: ein Hügel südlich von Angkor Borei mit vier kunstvoll verzierten Höhlen, die als Schreine dienten. Oben auf dem Hügel gibt es einen quadratischen Turm aus Laterit.
 
Für eine Beratung und Preisanfragen steht Ihnen unser Team sehr gerne zur Verfügung.
 
Druckversion mit allen Informationen:
PDF Datei herunterladen


Twitter